news
werkstatt
schmuck
projekte
galerie
kontakt und impressum
weiter

Edition Schneeball – palla di neve – snowball – hogolyo...

 

Überall wo  Menschen mit Schnee in Berührung kommen, werden Schneebälle geformt. Diese Kulturenübergreifende Tugend bildet die Grundlage einer globalen Gemeinsamkeit.

Allein die Bezeichnungen in hunderten Sprachen geben uns Einblick in unsere vernetzten  Kulturen.

 

Ein Stein so weiß wie Schnee

 

Als die Griechen zum ersten Mal einen Bergkristall sahen, glaubten sie, versteinertes Wasser in den Händen zu halten. Geblieben ist der Name, Kristall (gr. Cristallos).

Hätten die Griechen den Laaser Marmor entdeckt, wäre dieser weiße Stein aus dem Vinschgau als versteinerter Schnee in die Geschichte eingegangen.

Im Laaser Marmor finden sich diese feinkörnigen, kristallinen Strukturen des Schneeballs. Kein Stein  ist  weißer, kristalliner und somit dem Schnee am nächsten.

 

Aus den ersten geschliffenen Marmorkugeln im Jahr 2001 entstanden  Ringe und Halsschmuck. Diese Arbeiten bildeten den Anfang einer neuen  Schmuckserie.

Konrad Laimer