news
werkstatt
schmuck
projekte
galerie
kontakt und impressum
weiter

VON BABYLON BIS FORST

Edition Forst

Vor über 6000 Jahre haben die Summerer  bereits Geschichten und Rezepte rund um das Bierbrauen  auf Tontafeln verewigt. 
Die aus Emmer und Gerste gebackenen Brote vergoren mit den verschiedensten Zutaten zu Bier,  in jener Zeit.
 
Jahrtausende später war es  der Babylonische König Hammurabi der um 1700 v Chr. der Bedeutung vom Bier ein Denkmal setzte.
Der König  lies die erste Verfassung der Menschheit in eine über 2 Meter hohe Säule aus grünen Diorit einmeiseln. Einer der  282 Paragraphen ist dem Bier in seiner Herstellung und Anwendung gewidmet.
Heilmittel im Bier war Medizin, dem Braumeistern und Priestern galt Ehre und Respekt.
Bier war das Getränk in jener Zeit um mit den Göttern in Verbindung zu treten.
Über 20 Sorten Bier wurden in dieser Zeit bereits gebraut Mischbiere, Süßbiere Herrenbiere, Premium und Export  nahmen den Weg bis nach Ägypten.
Bier sorgt für die gute Laune beim Bau der Pyramiden, beobachtete ein Griechischer Baumeister, seither beliebt bei den Griechen, etwas später bei den Römern, Kelten und Germanen.
 
Die Bierkultur hat Jahrtausende überwunden, die  Brauerei Forst  kultiviert diese lange Tradition und Geschichte von Mensch und Bier seit 1857   
 
 
Der Fuchs und die drei Tannen sind die sichtbaren Botschafter der Brauerei FORST 
Der Fuchs steht für die 158 jährige Brauhaustradition  die drei Tannen zeichnen den Wald mit seinen reinen Quellen, mit dem Element Wasser neben Getreide, Hopfen und Malz.
 
Ästhetik, Funktion und Tradition  finden sich in den neuen Elementen rund um den neu gedeckten Tisch in der Brauerei Forst wieder, so wird Bierkultur  sichtbar und greifbar.